AGB

AGB zum Herunterladen

Hier klicken

Geschäftsbedingungen

Die Kurs-Gebühr wird zeitlich vor der ersten Kursstunde vom Veranstalter mittels SEPA-Lastschrift-Verfahren eingezogen.
Für diesen Fall gibt der Teilnehmer dem Veranstalter seine aktuelle Bankverbindung bekannt und erteilt die entsprechende Einzugs- bzw. Lastschriftermächtigung.
Die jährliche Club-Gebühr wird in gleichhohen monatlichen Raten vom Veranstalter mittels SEPA-Lastschrift-Verfahren eingezogen. Auch für diesen Fall gibt der Teilnehmer dem Veranstalter seine aktuelle Bankverbindung bekannt und erteilt Einzugs- bzw. Lastschriftermächtigung. Sollten die Parteien eine Barzahlung oder Überweisung durch den Teilnehmer bezüglich der Kurs-Gebühr oder der Club-Gebühr abweichend von den vorstehenden Regelungen vereinbaren, wird für jede Barzahlung und Überweisung durch den Teilnehmer pro Person eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 4,00 EUR von dem Veranstalter erhoben.
Für den Fall einer Überweisung durch den Teilnehmer hat dieser bei der Überweisung seinen Namen, die Kurzbezeichnung und den Kursbeginn anzugeben. Anfallende Rücklastschriftkosten werden an den Teilnehmer weiter berechnet. Für jedes Rücklastschriftverfahren erhebt der Veranstalter eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 5,00 EUR.
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich die jederzeitige Anhebung der Club-Gebühr durch einseitige Erklärung vor, welche auch durch einfachen Aushang in den Räumlichkeiten des Veranstalters bekannt gegeben werden darf.
Rechtsverbindliche Erklärungen der Parteien dürfen auch durch E-Mail abgegeben werden. Dies gilt insbesondere für Kündigungen oder Gebührenerhöhungen.
Beiden Vertragsparteien steht ein Kündigungsrecht zu jedem Monatsende zu. Die Kündigung muss dem Vertragspartner spätestens vier Wochen vor dem Kündigungstermin schriftlich vorliegen. Teilnehmer am Medaillentanz für Erwachsene haben nur die Möglichkeit der Kündigung zum 31.3., 30.9. und 31.12. eines Kalenderjahres. Auch in diesem Fall hat die Kündigung dem Veranstalter spätestens vier Wochen vor dem Kündigungstermin schriftlich vorzuliegen.
Bezüglich der Kursgebühr gilt, dass auch dann, wenn nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch genommen werden, der volle Gebührenanspruch des Veranstalters besteht. Rückzahlungen werden nicht geleistet. Nach Absprache können versäumte Stunden nach entsprechender Prüfung der Kapazität in Parallelkursen nachgeholt werden. Die entsprechende Zustimmung behält sich der Veranstalter ausdrücklich vor.
An gesetzlichen Feiertagen und während der Schulferien findet kein Unterricht statt. Die Ferien richten sich nach den jeweils aktuellen Bekanntmachungen des Landes Hessen.
Der Veranstalter haftet im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nur für diejenigen Schäden, welche durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit durch ihn verursacht wurden. Änderungen der persönlichen Daten und Umstände des Teilnehmers sind dem Veranstalter unverzüglich nach Eintreten derselben bekanntzugeben.

Die Rücknahme von Ballkarten gegen Erstattung des Kaufpreises ist grundsätzlich nicht möglich.

Beim online Gutscheinverkauf gewähren wir dem Kunden ein Widerrufsrecht. Sofern der Gutschein noch nicht eingelöst wurde, ist der Widerruf in einer Frist von 2 Wochen nach erfolgtem Online-Kauf schriftlich zu richten an Broschat Gaßner GbR, Tanzschule Weber, Wilhelmstrasse 36, 65183 Wiesbaden oder per E-mail an info@weber-tanzschule.de

Bürozeiten: Montag bis Freitag 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr.



Tanzschule Weber, Broschat & Gaßner GbR
Wilhelmstraße 36,
65183 Wiesbaden
Telefon 0611/30 15 53, Fax 0611/30 43 74
www.weber-tanzschule.de
e-mail: info@weber-tanzschule.de